DER AKTIONÄR erneut zu Deutschlands bestem Anlegermagazin gekürt / „DER AKTIONÄR setzt auch in 2014 Maßstäbe im Magazin-Bereich“

DER AKTIONÄR ist im Rahmen des 'Deutschen Börsenbrief Award 2014' erneut zum 'Anlegermagazin des Jahres' gekürt worden. Die Jury des Fachinformationsdienstes AKTIEN-MONITOR wählte das Magazin in der Kategorie 'Anlegermagazine/Börsenjournale' auf Platz eins. Damit konnte das seit 1996 erscheinende Anlegermagazin der Kulmbacher Börsenmedien AG bereits zum vierten Mal in Folge die begehrte Auszeichnung erringen und sich dabei einmal mehr gegen Wettbewerber wie Euro am Sonntag, Börse Online und FOCUS Money durchsetzen. In ihrer Begründung schreibt die Jury: „DER AKTIONÄR setzt auch in 2014 Maßstäbe im Magazin-Bereich“.

Markus Horntrich, Chefredakteur des AKTIONÄR, freut sich über die Auszeichnung: „Die Ansprüche an unsere Arbeit wachsen von Jahr zu Jahr. Dabei nehmen wir den Auftrag unserer Leser sehr ernst. Es geht nicht nur darum Sachverhalte zu erklären. Es geht vor allem darum aufzuzeigen, wie man in Zeiten von Niedrigzins und steigender Komplexität an den Märkten sein Geld gewinnbringend anlegt. Die erneute Auszeichnung als Anlegermagazin des Jahres sehe ich als Bestätigung dafür, dass wir diesem Auftrag nachkommen. Wir setzen alles daran, dies auch in Zukunft zu tun.“

Über DER AKTIONÄR:
DER AKTIONÄR ist eine feste Größe unter den Wirtschaftstiteln in Deutschland. 1996 erstmals erschienen, ist Deutschlands großes Börsenmagazin heute Pflichtblatt an allen deutschen Börsen und belegt regelmäßig vordere Plätze in den Rankings der meistverkauften Wirtschaftszeitschriften. Zuletzt wurde das Magazin das vierte Jahr in Folge als „Bestes Anlegermagazin“ ausgezeichnet.

DER AKTIONÄR steht für solide Börsenberichterstattung und fundierte Empfehlungen. Die Redaktion, die sich auf das Haupthaus in Kulmbach sowie Büros in Frankfurt am Main und New York aufteilt, stellt den Mehrwert für den Leser in den Vordergrund. Neben Aktien, Derivaten und Fonds befasst sich das Team inhaltlich auch mit Strategien. Zentrales Element des wöchentlich erscheinenden Magazins ist das Aktien-Musterdepot, das Anlegern eine starke Orientierungs-Hilfe ist, sowie der Chart-Check. Letzterer ist einzigartig in seiner Form: Woche für Woche veröffentlicht die Redaktion Dutzende Updates zu laufenden Empfehlungen. Abgerundet wird das Heft durch einen umfangreichen Statistik-Teil.