HERVORRAGENDE IVW-ZAHLEN FÜR DER AKTIONÄR

Die gerade erschienenen IVW-Quartalszahlen zeigen, dass DER AKTIONÄR sich im Markt der Wirtschaftspresse hervorragend behauptet hat. Trotz der volatilen Börsen und der anhaltenden Unsicherheit in der Eurozone konnte das Magazin mit spannenden Titelstories, fundierter Berichterstattung und hochkarätigen Interviewpartnern überzeugen.

Die aktuellen Verkaufsauswertungen der IVW weisen für Deutschlands großes Börsenmagazin DER AKTIONÄR eine deutlich positive Tendenz aus. Das Magazin zeigte sich von der Krise der Wirtschaftsmedien in Deutschland weitgehend unbeeindruckt. Bereits in den ersten drei Monaten 2013 steigerte das Magazin seine Verkaufszahlen um 11,16 Prozent auf 38.446 Exemplare. Seit Anfang des Jahres konnte das beliebte Finanzmagazin seine Verkaufszahlen am Kiosk stetig steigern und sich von der namhaften Konkurrenz deutlich absetzen.

Auch beim Marktanteil legte DER AKTIONÄR im ersten Quartal 2013 zu. Zwischen Ausgabe 01/2013 und 13/2013 konnte das Magazin aus Kulmbach einen Marktanteil von 38,46 Prozent erzielen und platziert sich damit vor seinen Konkurrenten. Auch der Durchschnittsverkauf in diesem Zeitraum kann sich mit 12.084 Ausgaben sehen lassen.

„Wir freuen uns über diese Zahlen. Die stetige Steigerung der Verkäufe beweist uns, dass wir mit dem Konzept des AKTIONÄR auf dem richtigen Weg sind. Vor allem unser fester Abonnentenstamm und die neuen Möglichkeiten des E-Paper haben uns dabei weit nach vorne gebracht“, freut sich Markus Horntrich, Chefredakteur des AKTIONÄR.

Die Zahlen der IVW-Prüfung sind seit 20. April 2013 auf der Homepage der IVW unter http://www.ivw.de/ abrufbar.

Pressekontakt:
Quadriga Communication GmbH
Potsdamer Platz 5
10785 Berlin

Telefon: +49 (0) 30 - 30308089 - 0
Telefax: +49 (0) 30 - 30308089 - 20

E-Mail: info@quadriga-communication.de
Webseite: www.quadriga-communication.de