Bernd Förtsch

Vorstandsvorsitzender, Börsenmedien AG

Bernd Förtsch legte im Jahr 1989 mit der Gründung des Börsenbuchverlags den Grundstein für einen der führenden Anbieter von Finanzinformationen für Privatanleger im deutschsprachigen Raum. Wenige Jahre nachdem er erstmals in Deutschland Börsenbücher internationaler Bestsellerautoren wie André Kostolany und Peter Lynch verlegte, hob er 1996 das Magazin DER AKTIONÄR aus der Taufe, das um die Jahrtausendwende zum führenden deutschen Anlegermagazin aufstieg. Immer wieder behauptet der Titel auch heute vordere Platzierungen in den einschlägigen Rankings und wurde mehrfach ausgezeichnet.

2006 erweiterte Förtsch das Produktportfolio maßgeblich und gründete das Deutsche Anleger Fernsehen DAF, den zu diesem Zeitpunkt ersten vollstreamenden Fernsehsender im Internet. Das DAF produziert seit 2015 unter der Marke DER AKTIONÄR TV. Im gleichen Jahr rief Förtsch flatex ins Leben – und brachte den Online-Broker 2009 an die Börse. Heute zählt flatex mit weit über 100.000 Kunden zu einem der erfolgreichsten Anbietern in Deutschland.

Bernd Förtsch gehört mehreren Gremien an. Unter anderem ist er Mitglied des Aufsichtsrats der MagForce AG in Berlin sowie der Nanostart AG in Frankfurt. Förtsch engagiert sich auch sozial und unterstützt mehrere Sportvereine in seiner Heimat Oberfranken.