DER AKTIONÄR unterstützt mit Sonderpublikation „Generation Z“ Finanzbildung in Oberfranken

Kulmbach, 27. September 2021Deutschlands führendes Börsenmagazin DER AKTIONÄR unterstützt die Finanzbildung in Oberfrankens Gymnasien. Pünktlich zum Start des alljährlichen „Planspiel Börse“ der Sparkassen veröffentlicht die Börsenmedien AG mit ihrem Monatsmagazin einfach börse eine Sonderpublikation für Schülerinnen und Schüler, um sie bei der Vorbereitung auf das deutschlandweite Spiel zu unterstützen. DER AKTIONÄR verteilt knapp 2.000 kostenfreie Magazine an Oberfrankens Schulen.

Es ist nie zu früh, um mit der Altersvorsorge zu beginnen. In Zeiten von Nullzinsen führt kein Weg am Aktienmarkt vorbei. Dennoch weist das Bildungssystem gerade in diesem Bereich Schwächen auf, denn abseits des jährlichen „Planspiel Börse“, das die Sparkassen organisieren, finden sich die Themen Börse und Geldanlage auf keinem Lehrplan wieder.

Aus diesem Grund möchte DER AKTIONÄR ein Zeichen setzen und Schulen unterstützen. Pünktlich zum Start von „Planspiel Börse“ veröffentlicht die AKTIONÄR-Redaktion die 50-seitige Sonderpublikation „Generation Z“ als Beileger in der Oktoberausgabe des Monatsmagazins einfach börse, die sich an Jugendliche und junge Erwachsene richtet.
„Die Jugendlichen von heute sind die Anleger von morgen“, so Chefredakteur Leon Müller. „Aus diesem Grund möchten wir die jungen Leute schon jetzt für die Börse begeistern, denn es ist nie zu früh, um sich um seine Altersvorsorge zu kümmern.“ Christine Völkel, verantwortliche Redakteurin für die Sonderpublikation, ergänzt: „Finanzbildung wird in Deutschland leider immer noch nicht ausreichend vermittelt – wir möchten unseren Beitrag leisten, um dies zu ändern.“

Aus diesem Grund verteilte DER AKTIONÄR knapp 2.000 Exemplare von einfach börse an Schülerinnen und Schüler aus der 9. und 10. Jahrgangsstufe aller oberfränkischen Gymnasien. Im Zuge dessen erhielten die Jugendlichen gleichzeitig die Sonderbeilage, die den Einstieg in die Aktienwelt erleichtern soll. Insgesamt haben über 30 Gymnasien in ganz Oberfranken von dem Angebot Gebrauch gemacht und nutzen die Sonderbeilage als Vorbereitung auf die Unterrichtsfächer Wirtschaft und Recht sowie für das „Planspiel Börse“.

„Generation Z“ erklärt einfach und verständlich die wichtigsten Begriffe zum Thema Börse, gibt wertvolle Tipps für erste Aktieninvestments und unterstreicht einmal mehr, warum sich jeder bereits in jungen Jahren mit dem Kapitalmarkt beschäftigen sollte. Modern, frisch, frech und vollgepackt mit wichtigen Social-Media-Links hofft die Redaktion, auch gestalterisch die Jugendlichen anzusprechen. Die Sonderbeilage ist Teil der zahlreichen Aktionen rund um das 25-jährige Jubiläum von DER AKTIONÄR.

„Generation Z“ ist seit Freitag, den 24. September 2021 als Beilage in der Oktoberausgabe von einfach börse erhältlich. Das Magazin ist sowohl als E-Paper als auch als Printheft verfügbar.


Über DER AKTIONÄR:

DER AKTIONÄR ist eine feste Größe unter den Wirtschaftstiteln in Deutschland. 1996 erstmals erschienen, ist Deutschlands führendes Börsenmagazin heute Pflichtblatt an allen deutschen Börsen und belegt regelmäßig vordere Plätze in den Rankings der meistverkauften Wirtschaftszeitschriften. Als einziger Wirtschaftstitel schaffte es DER AKTIONÄR in diesem Jahr unter die Top 100 der umsatzstärksten Magazine am Kiosk.

Zentrales Element des wöchentlich erscheinenden Magazins ist das Aktien-Musterdepot, das Anlegern eine starke Orientierungshilfe ist, sowie der Chart-Check. Letzterer ist einzigartig in seiner Form: Woche für Woche veröffentlicht die Redaktion Dutzende Updates zu laufenden Empfehlungen. Abgerundet wird das Heft durch einen umfangreichen Statistikteil.

Im Vordergrund steht dabei stets ein Ziel: Privatanlegern jederzeit fundierte und geldwerte Informationen zur Verfügung zu stellen. Ergänzt wird das Angebot des AKTIONÄR daher mit dem Bewegtbildportal DER AKTIONÄR TV sowie weiteren digitalen Angeboten rund um die Themen Börse, Aktien und Geldanlage.