PLASSEN Buchverlage: Drei Neuerscheinungen im Mai

Kulmbach, 20. April 2021„Alles neu macht der Mai“ für die PLASSEN Buchverlage: Mit „Impact“, „Handling Shit“ und „Geheilt statt behandelt“ erscheinen gleich drei Neuveröffentlichungen im Kulmbacher Medienhaus.

Verlagsleiter Sebastian Grebe: „Wir sind glücklich, dass diese drei Bücher unser Programm erweitern. Sie passen nicht nur in diese für uns alle schwierige Zeit mit dem Coronavirus, sondern rüsten uns auch für die Zeit, wenn die Pandemie unser Leben nicht mehr bestimmt. Ob „Impact“, „Handling Shit“ oder „Geheilt statt behandelt“ – unsere Neuerscheinungen treffen allesamt den Puls der Zeit.“ 

Investing aus einer neuen Perspektive

Sir Ronald Cohen, einer der bekanntesten Philanthropen und sozialer Innovator unserer Zeit, ist überzeugt: Investitionen, wie wir sie kennen, wird es nicht mehr geben. Daher hat er das „Impact Investing“ entwickelt und weltweit bekannt gemacht. Die deutsche Fassung seines Bestsellers „Impact: Reshaping Capitalism to Drive Real Change“ erscheint am 06. Mai im Plassen Verlag.

„Impact“ besticht dabei durch seine Kernforderung: Investments müssen neben einer positiven finanziellen Rendite auch positive Auswirkungen auf die Umwelt und die Gesellschaft haben. Eindrucksvoll erklärt Cohen auf über 250 Seiten, wie der Kapitalismus verändert und der private Sektor vom Umweltverschmutzer und Förderer der Ungleichheit zu einer Kraft für das Gute verwandelt werden kann.

Ein Ratgeber für Situationen, die es in sich haben

Egal ob im Berufs- oder Privatleben: Stress, Heuchler, Idioten und Temperamente – kurz SHIT – sind die wichtigsten Verursacher von belastenden Situationen. Um diesen effektiv entgegenzuwirken, hat Unternehmer und Coach Dr. Frederik Hümmeke einen Ratgeber zu diesem Thema verfasst.

Sein Erstlingswerk „Handling Shit“ erscheint am 13. Mai und zeigt leicht erlernbare Strategien, um SHIT-Situationen zu verstehen, zu entschärfen und sogar zum eigenen Vorteil zu nutzen. Praktische Beispiele und Tipps werden unter anderem mit Erkenntnissen aus der Neurowissenschaft oder der Verhaltensphilosophie untermauert und zeigen, wie ein jeder das Beste aus seinen SHIT-Situationen machen kann.

Kritisch, aber hoffnungsvoll

Am 20. Mai erscheint ein Werk, dessen Inhalt aktueller nicht sein könnte: „Geheilt statt behandelt“ von Prof. Dr. Harald Schmidt greift die Veränderungen in der Medizin und im Gesundheitssystem auf. Mehr noch: Er zeigt auf, dass die Medizin, wie wir sie kennen, bald nicht mehr dieselbe ist.

Statt Erkrankungen wirklich zu verstehen, wurde bisher oftmals nur symptomatisch behandelt, anstatt den Ursachen auf den Grund zu gehen. Die Medizin muss sich also – vor allem in Zeiten von Big Data, künstlicher Intelligenz und Digital Health – neu erfinden. Schmidt ist einer der Pioniere dieser „Systemmedizin“ und gibt in seinem Buch ein umfassendes Bild der „Gesundheit der Zukunft“ sowie eine komplette Neudefinition dessen, was wir bald unter Krankheit und der Behandlung von Symptomen und Ursachen verstehen werden.

Die Neuerscheinungen sind über den Shop der Börsenmedien AG bereits bestellbar.

Zum Pressekontakt