POWERED BY
Logo DER AKTIONÄR

Renditechancen
gibt es immer

Ob steigender, fallender oder Seitwärtstrend – „Der Charttechniker“ kennt den Weg zu satten Gewinnen

Gewinne sind immer möglich, denn letztlich kommt es nur auf den richtigen Einstiegszeitpunkt an.

Dieser Börsendienst richtet sich vor allem an Anleger, die auf ein kurzfristiges Trading setzen, was jedoch nicht mit Zocken gleichzusetzen ist. Der Handel an den Börsen wird immer schnelllebiger. Dadurch bieten sich fortlaufend neue Chance an den Märkten. Um das optimale Timing für einen Einstieg abzupassen, macht sich Timo Nützel, Autor des Börsenbriefs „Der Charttechniker“, die gleichnamige Analysemethode zunutze.

Was macht ein Charttechniker?

Besonders beim Trading findet die Technische Analyse ihre Anwendung. Anstatt klassisch Unternehmenskennzahlen zu analysieren, werden hier der Kursverlauf einer Aktie sowie das Handelsvolumen herangezogen. Aufgrund wiederkehrender Muster lassen sich so Prognosen zum zukünftigen Kursverlauf ableiten.

Ist ein potenzialreicher Basiswert identifiziert, sucht „Der Charttechniker“ das passende Derivat mit dem maximalen Chance-Risiko-Verhältnis aus.

Traden ist NICHT gleich Zocken

Leider wird allzu oft der Begriff Trading mit Zocken verwechselt – obwohl das eine mit dem anderen nicht einmal im Entferntesten etwas zu tun hat.



Trader

  • Systematische Handelsstrategie für nachhaltigen Erfolg
  • Handelt rational
  • Nutzt moderaten Hebel für ein besseres Chance-Risiko-Verhältnis


Zocker

  • Nur am schnellen Geld interessiert
  • Lässt sich von Emotionen leiten
  • Hoher Hebel mit maximalem Risiko

Logo AMDAMD Turbo-Call OS

+115% Innerhalb von 7 Tagen
Empfehlung vom 27.07.2021

Logo HelloFRESHHelloFRESH Turbo-Call OS

+80% Innerhalb von 10 Tagen
Empfehlung vom 19.08.2021

Logo VISAVisa Turbo-Call OS

+30% Innerhalb von 3 Tagen
Empfehlung vom 25.10.2021

Die Vorgehensweise

In 3 Schritten zum „Charttechniker“

Um den nächsten gewinnbringenden Trade zu finden, muss zunächst die Strategie stimmen. Dabei setzt „Der Charttechniker“ auf eine Kombination aus der Technischen Analyse des Gesamtbildes und der Detailanalyse.

1
Screening

Zunächst wird der Gesamtmarkt nach technisch interessanten Signalen durchforstet. Sobald eine Aktie ein klares und eindeutiges charttechnisches Bild aufweist, wird der Titel in die Vorauswahl genommen.

danach

2
Detailcheck

Alle Kandidaten aus der Vorauswahl werden noch einmal auf Herz und Nieren geprüft und einer ausführlichen Detailanalyse unterzogen. Der Titel, der am Ende der Prüfung das beste Gesamtbild aufweist, wird für den Trade ausgewählt.

danach

3
Produkt­auswahl

Sobald der charttechnisch perfekte Basiswert gewählt wurde, sucht das Team um „Der Charttechniker“ ein passendes Derivat aus, welches das optimale Chance-Risiko-Verhältnis für die aktuelle Marktlage aufweist.

Charttechnik ist das ultimative Werkzeug für Trader.
Mithilfe des Charts lässt sich ein Fahrplan für aktuelle und künftige Trades anlegen.

Timo Nützel, Technischer Analyst DER AKTIONÄR

Darum funktioniert Charttechnik

Timo Nützel hat bereits in der Vergangenheit mit seinen Empfehlungen, die auf der Technischen Analyse basierten, die Treffsicherheit der Charttechnik bewiesen.

AMD. Am 27. Juli 2021 empfahl er einen Turbo-Call-Optionsschein auf AMD aufgrund des charttechnischen Bildes des Chipherstellers zum Kauf. Die Aktie wies einen kurzfristigen Aufwärtstrend auf, der durch die Veröffentlichung der Q2-Zahlen fortgesetzt wurde. Diese Entwicklung war bereits vorab im charttechnischen Bild sichtbar, da die Aktie im Durchschnitt in der Woche nach den Zahlen um 11,5 Prozent zulegte. Der empfohlene Turbo-Call erwirtschaftete ein Plus von 115 Prozent innerhalb von sieben Handelstagen.

Erläuterung zum Chart. Vor der Empfehlung testete die Aktie die doppelte Unterstützung am 50-Tage-Durchschnitt und der Trendlinie 2 erfolgreich.

Das Kaufsignal wurde durch das Kreuzen der Durchschnittslinien des MACD-Oszillators 1 verstärkt.

Am Tag nach der Empfehlung lieferte das Golden Cross 3 sowie der Bruch des horizontalen Widerstands 4 weitere bullishe Impulse.

Satte Rendite dank Charttechnik

Icon FlexibilitätFlexibilität

Mit „Der Charttechniker“ setzen Sie auf einen absolut flexiblen Börsendienst. Egal, ob Hausse, Baisse oder Seitwärtsphase: Mit der Methode der Technischen Analyse können Anleger stets tagesaktuell auf die Marktlage reagieren.

Die facettenreiche Welt der Derivate ist hierfür das unterstützende Börsenvehikel. Charttechnische Signale geben dabei den Startschuss für neue Trades.

Icon EinblickTiefe Einblicke

Jede Ausgabe von „Der Charttechniker“ beinhaltet eine detaillierte Technische Analyse einschließlich einer Prognose für die weitere Entwicklung des Wertes.

Leser erhalten allen voran eine Einordung des zugrunde liegenden Basiswerts im aktuellen Marktumfeld. Erweitert wird dies mit eigens entwickelten Barometern, die in nur wenigen Augenblicken einen Blick auf die kurz-, mittel- und langfristige technische Lage ermöglichen.

Icon RisikomanagementRisk Management

Im Rahmen des Börsendienstes erhalten die Leser zusätzlich detaillierte Informationen für ein ausgeglichenes Risikomanagement.

Nachträgliche Empfehlungen zu Ziel- und Stopp- anpassungen sowie Teilverkäufe werden im Bedarfsfall sofort kommuniziert.

DER Autor

Timo Nützel – Redakteur bei DER AKTIONÄR, Experte für Technische Analyse

„Ohne ein klares Risikomanagement und dem passenden Produkt, ist selbst das eindeutigste Kaufsignal nichts wert, daher möchte ich unsere Leser börsentäglich unterstützen die richtige Entscheidung zu treffen.“

Timo Nützel entdeckte bereits in seiner Jugend seine Affinität für Aktieninvestments. Während seines Studiums an der Universität Bayreuth untersuchte er mithilfe empirischer Analysemethoden verschiedene Handelsstrategien. Nützel ist auf die Technische Analyse von Aktien und Indizes sowie auf die Entwicklung von Handelsstrategien spezialisiert.

Portrait: Timo Nützel

Die Vorteile von DER CHARTTECHNIKER

  • Ausführlicher PDF-Report per E-Mail
  • Pro Ausgabe ein Tipp des Tages
  • Aussagekräftige Chartanalyse mit Vorstellung eines passenden Derivats1

1 Bitte beachten Sie, dass Sie für den Handel mit Optionsscheinen eine Termingeschäftsfähigkeit für Ihr Depot benötigen. Hebelprodukte wie Optionsscheine zählen zu den spekulativen Anlageinstrumenten, die im schlimmsten Fall zum Totalverlust des Einsatzes führen können.

Renditechance nutzen, Gewinne einsammeln

Kaufen Sie „Der Charttechniker“ noch heute und gehen Sie den Weg zu satten Gewinnen!


Timo Nützel ist Ihr Begleiter durch die Welt der Charttechnik!

Logo CHART TECHNIKER
Einzelkauf
12,50 €
Jetzt bestellen