You have selected English as the language for this page. Unfortunately, your requested product is currently only available in German.

Euro am Sonntag 15/22

Date of publication: 4/14/2022
Pages: 96
Author: Finanzen Verlag GmbH

Buy now

Mit Dividenden gegen die Inflation

Dividenden sind wichtiger Bestandteil der Gesamtrendite eines Aktieninvestments. Im DAX stammt fast die Hälfte der Performance der vergangenen zehn Jahre aus der Ausschüttung. Trotzdem waren Dividendenaktien an den Börsen lange Zeit nur Mitläufer. Weil die Notenbanken die Leitzinsen immer tiefer schraubten, steckten Investoren ihr Geld lieber in Unternehmen, die aggressiv auf Wachstum setzen. Die Chance auf eine glanzvolle Zukunft war in einer Welt ohne Zinsen und ohne Inflation verlockender als die Gewinne der Gegenwart.

Jetzt ändern sich die Rahmenbedingungen: Die Inflation ist dramatisch gestiegen und setzt die Notenbanken unter Druck. Die amerikanische Fed hat den Leitzins erstmals wieder angehoben. Profiteure der historischen Zinswende sind Dividendentitel. €uro am Sonntag hat die Weltbörsen nach zuverlässigen Dividendenwerten durchsucht und stellt diese in seiner Titelgeschichte vor.

Weitere Themen im Heft:

  • French Open

    Warum Präsident Macron der Favorit der Investoren bei der bevorstehenden Stichwahl ist und Konkurrentin Le Pen die Kurse abstürzen lässt (S. 18)
  • Abdrehen hat Konsequenzen

    Ein deutscher Einfuhrstopp für russisches Öl könnte funktionieren, wäre aber eine Herausforderung. Vor allem in Ostdeutschland drohen große Probleme (S. 20)
  • Leuchtet wieder

    Dank Fortschritten in der Pharmaforschung und einem günstigen Umfeld für die Agrarsparte zieht die Aktie dieses Unternehmens deutlich an. Warum der Kurs noch mehr Potenzial hat (S. 22)
  • Viel Bewegung im All

    Der weltgrößte Einzelhändler Amazon und der Krieg in der Ukraine rücken die himmlischen Flugkörper in den Fokus. Warum Satelliten trotz Risiken für Anleger einen Blick wert sind (S. 24)
  • Das Angebot bleibt knapp

    Die Entspannung beim Weizenpreis dürfte nicht lange anhalten. Zusätzlich zum Krieg droht nun auch noch eine schwache US-Ernte (S. 33)



Preise können je nach Land variieren. Der Rechnungsbetrag ist innerhalb von 14 Tagen ab Bestelleingang zu begleichen.

Other issues View all issues

Euro am Sonntag 48/22 01.12.2022

Euro am Sonntag 48/22

449 €

Further information

Euro am Sonntag 47/22 24.11.2022

Euro am Sonntag 47/22

449 €

Further information

Euro am Sonntag 46/22 17.11.2022

Euro am Sonntag 46/22

449 €

Further information

Euro am Sonntag 45/22 10.11.2022

Euro am Sonntag 45/22

449 €

Further information