BÖRSE ONLINE 46/22

Erscheinungsdatum
BÖRSE ONLINE 46/22

Preise können je nach Land variieren. Der Rechnungsbetrag ist innerhalb von 14 Tagen ab Bestelleingang zu begleichen.

Autor: Finanzen Verlag GmbH
Einfach mehr verdienen

Die letzten Wochen haben gutgetan. Der DAX auf Monatssicht? Fast 15 Prozent im Plus. Der Dow Jones? 14 Prozent. Und selbst der Nasdaq legte fast zehn Prozent zu. Doch von der Euphorie der Post-Corona-Rally sind wir noch weit entfernt. Wie nachhaltig die aktuelle (Bärenmarkt-)Rally überhaupt ist, lässt sich derzeit nicht seriös beantworten. Wir befinden uns als Börsianer in einer Zeit, in der das Mittelmaß plötzlich nicht mehr ausreicht. Plötzlich geht es darum besser, schneller, flexibler und vor allem cleverer zu sein als der Rest.

Deshalb stellt Ihnen BÖRSE ONLINE sechs bewährte Möglichkeiten vor, wie Sie es in Zukunft besser machen. Wir zeigen Ihnen eine einfache Methode, wie Sie echte deutsche Aktienschnäppchen von der Ramschware unterscheiden können und welche dieser supergünstigen Aktien Ihnen in den nächsten drei Jahren eine satte Überrendite von bis zu 10 Prozent ermöglichen könnten.

Weitere Themen im Heft:

  • Wachstum made in USA

    Dieser Konzern profitiert von seiner US-Tochter und vom Dollar. Die Prognose für 2022 wurde erneut angehoben (S. 26)
  • Wachstum beschleunigen

    Nach Neuaufteilung und Optimierung der Kosten hat dieser Chemielogistikkonzern die zweite Stufe seines Transformationsprozesses erreicht. Die Anteilseigner sollten davon profitieren (S. 28)
  • Gute Gewinne mit bösen Aktien

    Unternehmen, die ihr Geld mit Glücksspiel, Alkohol, Drogen oder Rüstungsgütern verdienen, sind für viele professionelle und private Anleger zunehmend tabu. Dabei sind solche Geschäftsmodelle oft sehr krisenresistent (S. 34)
  • Lukrativer Deal

    Diese niederländischen Versicherungen legen Teile des Geschäfts zusammen. Die Aktionäre sind die Gewinner (S. 38)
  • Kampf der Giganten

    Der Streamingmarkt boomt noch immer, Disney und Netflix liefern sich einen erbitterten Kampf. Wer gewinnt? Wir lassen die Konzerne gegeneinander antreten und analysieren, welche Aktie als Sieger hervorgeht (S. 42)

Weitere Ausgaben

Alle Ausgaben ansehen