AKTIONÄR 22/20

Erscheinungsdatum: 22.05.2020
Autor: Börsenmedien AG
Erscheinungsform: PDF Download

780 € inkl. MwSt.

Jetzt kaufen

Größe und Performance. Die Korrelation ist kleiner, als viele Anleger denken. Der DAX 30 misst die Wertentwicklung der 30 Unternehmen mit der höchsten Marktkapitalisierung in Deutschland. Doch deren Größe sagt nichts über deren Leistungsfähigkeit aus. Deshalb schleppt der DAX immer auch Low-Performer wie Daimler oder Lufthansa mit. Zudem bremsen Unternehmen aus Branchen, die sich saisonal und markttechnisch bedingt keiner großen Beliebtheit erfreuen, den kompletten Index aus. Anleger, die in ein DAX-Zertifikat investieren, wissen um diese Problematik. Doch gibt es profitable Alternativen.

Die Finanzexperten des AKTIONÄR haben im Hinblick auf zukunftsträchtige Branchen sowie unter Berücksichtigung unterschiedlicher Anlegerprofile verschiedene Anlagestrategien entwickelt, auf deren Basis diverse Themen-Indizes aufgelegt wurden.

Privatanleger können mit den AKTIONÄR-Indizes zum Beispiel ohne Umwege vom Wasserstoffboom sowie weiteren leistungsstarken Sektoren profitieren. Defensiv orientierte Anleger kennen bereits den AKTIONÄR Titan 20, doch gibt es auch für ambitionierte Anleger lukrative Alternativen, die den DAX oder den Dow weit hinter sich lassen. Entdecken Sie das Universum der AKTIONÄR-Indizes jetzt in der aktuellen Ausgabe.

Weitere Themen im Heft:

  • Allrounder gegen Corona

    Klinische Versuche gegen Covid-19 gibt es inzwischen wie Sand am Meer. Im Kampf gegen das Coronavirus sticht Abivax mit einem spannenden Ansatz heraus. (S. 10)
  • Darf‘s etwas mehr sein?

    Chinas Tech-Koloss Tencent glänzt mit Q1-Wachstum. (S. 24)
  • Kommt jetzt die Radikalkur?

    Nach schlechten Zahlen steigt der Druck auf das Management, den Konzernumbau zu eskalieren. Eine Chance auch für Aktionäre. (S. 28)
  • Geheim-Deal und Bike-Boom

    Die Chefs des Batterie-Giganten Samsung SDI und Hyundai sorgen für Fantasie. Kommt das Samsung-Elektroauto? Sicher ist: Der plötzliche E-Bike-Boom beflügelt die Südkoreaner enorm. (S. 32)
  • Alles wie 1999?

    Immer mehr Börsenprofis warnen davor, dass Aktien massiv überbewertet sind. Erinnerungen an die Dotcom-Blase werden wach. DER AKTIONÄR geht dieser Frage einmal nach. (S. 40)



Preise können je nach Land variieren. Der Rechnungsbetrag ist innerhalb von 14 Tagen ab Bestelleingang zu begleichen.

Weitere Ausgaben Alle Ausgaben ansehen

Ausgabe 03/21 13.01.2021

Ausgabe 03/21

780 €

weitere Infos

Ausgabe 02/21 05.01.2021

Ausgabe 02/21

780 €

weitere Infos

Ausgabe 01/21 29.12.2020

Ausgabe 01/21

780 €

weitere Infos

AKTIONÄR 01/21 EDITION 16.12.2020

AKTIONÄR 01/21 EDITION

1980 €

weitere Infos