You have selected English as the language for this page. Unfortunately, your requested product is currently only available in German.

Ausgabe 31/21

Date of publication: 7/30/2021
Pages: 124
Author: Börsenmedien AG

Buy now

Die Welt im Lithiumrausch – so profitieren Sie!

Der Boom bei den Elektroautos hält weiter an: Allein in Deutschland wurden im Jahr 2020 insgesamt 194.163 reine E-Autos zugelassen – eine Verdreifachung gegenüber 2019. Weltweit stieg die Zahl gegenüber 2019 von 10,9 Millionen sogar auf 16 Millionen Fahrzeuge.

Sollte dieses Tempo beibehalten werden, könnte sich schon bald ein gigantisches Defizit anbahnen – denn eines der wichtigsten Bestandteile der Batterien für E-Autos ist Lithium. Das Leichtmetall kommt zwar weltweit vor, doch es könnte Jahre dauern, bis die Branche die sprunghaft gestiegene Nachfrage bedienen kann. Die Folge: weiter steigende Lithiumpreise. Welche Produzenten sind hier am aussichtsreichsten positioniert? Und auf welche Aktien sollten Sie jetzt setzen? DER AKTIONÄR gibt Ihnen in der neuen Ausgabe 31/21 die passenden Antworten darauf.

Weitere Themen im Heft:

  • Geniales Knacken

    Mit künstlicher Intelligenz hilft dieses Unternehmen, Logistikprobleme zu lösen, die Stromnetze zu entlasten und E-Bus-Flotten optimal zu laden. (S. 12)
  • Auf zu neuen Ufern

    Dieser norwegische Energiekonzern will sich in den kommenden Jahren stark auf erneuerbare Energien sowie andere für den Klimaschutz wichtige Technologien konzentrieren. (S. 26)
  • Fantastisch? Geht anders!

    Der DAX-Konzern hat ordentliche Quartalsergebnisse gemeldet. Das reicht jedoch nicht, um die Anleger positiv zu stimmen. (S. 28)
  • Wer ist hier der Boss?

    Der Modekonzern hat ein glänzendes erstes Halbjahr hingelegt. Mit Erfolgsmanager Daniel Grieder könnte sich der Aufwärtstrend fortsetzen. (S. 46)
  • In die Ferne schweifen

    Es wäre der erste deutsche SPAC-Deal seit fast neun Jahren: Noch im September will die Ferienhausplattform HomeToGo mit einem deutschen Börsenmantel an die Frankfurter Börse gehen. (S. 52)



Preise können je nach Land variieren. Der Rechnungsbetrag ist innerhalb von 14 Tagen ab Bestelleingang zu begleichen.

Other issues View all issues

Ausgabe 38/21 15.09.2021

Ausgabe 38/21

780 €

Further information

Ausgabe 37/21 08.09.2021

Ausgabe 37/21

780 €

Further information

Ausgabe 36/21 01.09.2021

Ausgabe 36/21

780 €

Further information

Ausgabe 35/21 25.08.2021

Ausgabe 35/21

780 €

Further information

Ausgabe 34/21 18.08.2021

Ausgabe 34/21

780 €

Further information

Ausgabe 33/21 11.08.2021

Ausgabe 33/21

780 €

Further information

Ausgabe 32/21 04.08.2021

Ausgabe 32/21

780 €

Further information

Ausgabe 30/21 21.07.2021

Ausgabe 30/21

780 €

Further information

Ausgabe 29/21 14.07.2021

Ausgabe 29/21

780 €

Further information

Sonderheft 02/21 ETF 07.07.2021

Sonderheft 02/21 ETF

1290 €

Further information

Ausgabe 28/21 07.07.2021

Ausgabe 28/21

780 €

Further information

Ausgabe 27/21 30.06.2021

Ausgabe 27/21

780 €

Further information

Ausgabe 26/21 23.06.2021

Ausgabe 26/21

780 €

Further information

Ausgabe 25/21 16.06.2021

Ausgabe 25/21

780 €

Further information