You have selected English as the language for this page. Unfortunately, your requested product is currently only available in German.

AKTIONÄR 33/19

Date of publication: 8/9/2019
Author: Börsenmedien AG
Erscheinungsform: PDF Download

780 € inkl. MwSt.

Buy now

Donald Trump hat sämtliche Marktteilnehmer wieder einmal auf dem komplett falschen Fuß erwischt. Seine Ankündigung zusätzlicher Strafzölle auf chinesische Waren hat DAX, Dow & Co einen schweren Schlag versetzt – zumal sich nun aufgrund der Reaktion Chinas auch noch ein Währungskrieg anbahnt.

Es sind zweifellos schwierige Zeiten für Börsianer – aber längst keine hoffnungslosen. Mehr denn je ist es nun entscheidend, auf Stockpicking zu setzen.

DER AKTIONÄR hat daher die beliebtesten Aktien der Privatanleger, die zugleich vom Handelsstreit am stärksten betroffen sind, genauer unter die Lupe genommen. Sie erfahren, wo sich in Deutschland, den USA und China gerade jetzt Chancen ergeben und welche Aktien Sie nun tunlichst meiden sollten!

Weitere Themen im Heft:

  • Sichtbare Trendwende

    Der Dieselnachrüster hat fürchterliche Zeiten hinter sich. Jetzt könnte der „Hot Stock der Woche“ davon profitieren, dass immer mehr Politiker das Thema Umweltschutz entdecken – und Fördergelder fließen. In Deutschland steht das Unternehmen vor einem Meilenstein. (S.10)
  • Haushohes Potenzial

    Deutschlands größter Wohnungskonzern hat starke Q2-Zahlen vorgelegt. Ins Auge sticht sofort die Aufwertung des Portfolios um 2,3 Milliarden Euro. Der Abschlag auf den Substanzwert erscheint ungerechtfertigt. (S.20)
  • Besser als Amazon

    Dieses Unternehmen ist innerhalb weniger Jahre vom kleinen Start-up zur klaren Nummer 1 in Sachen Online-Modehandel geworden. Doch der Siegeszug der Berliner ist noch längst nicht vorbei. (S.22)
  • Beyond Irrsinn

    Beyond Meat bringt die Börse zum Kochen. Die Aktie lag seit dem IPO zwischenzeitlich 840 Prozent im Plus. Und nun? (S.35)
  • Wenn zwei sich streiten…

    Kryptowährungen wie Bitcoin sind für ihre hohe Volatilität berüchtigt – und dennoch als „sicherer Hafen“ gefragt. Wie passt das zusammen? (S.38)



Preise können je nach Land variieren. Der Rechnungsbetrag ist innerhalb von 14 Tagen ab Bestelleingang zu begleichen.

Other issues View all issues

Ausgabe 25/21 16.06.2021

Ausgabe 25/21

780 €

Further information

Ausgabe 24/21 09.06.2021

Ausgabe 24/21

780 €

Further information

Ausgabe 23/21 01.06.2021

Ausgabe 23/21

780 €

Further information

Ausgabe 22/21 26.05.2021

Ausgabe 22/21

780 €

Further information