Euro am Sonntag 50/23

Erscheinungsdatum
Euro am Sonntag 50/23

Preise können je nach Land variieren. Der Rechnungsbetrag ist innerhalb von 14 Tagen ab Bestelleingang zu begleichen.

So günstig wie seit Jahren nicht mehr

Das wird die beste Anlagestrategie für das Jahr 2024, fragen sich viele Anleger, nachdem das fulminante Börsenjahr 2023 langsam ausläuft. Doch während die einen Experten Anleihen empfehlen, die anderen Tech-Aktien, weil sich Zinsen ihrer Meinung nach ganz besonders positiv für diese auswirken werden, könnte die Lösung wesentlich einfacher sein.

Denn Nebenwerte könnten überraschenderweise die beste Wahl im Anlageuniversum sein. Sie bieten Aufholpotenzial, günstige Bewertungen und noch viel mehr. Was Anleger jetzt wissen müssen und worauf sie setzen sollten, lesen Sie auf S. 14.

Weitere Themen im Heft:

  • Comeback von Big Blue

    Während Big Tech im Fokus der meisten Anleger und Medien steht, hat sich ein Klassiker still und leise auf den höchsten Kursstand seit sechs Jahren vorgearbeitet (S.10)
  • Zwischen Hoffen und Bangen/h3> Das Ökonomen-Barometer von €uro am Sonntag bekommt im Dezember noch einen Dämpfer. Perspektiven für 2024. Umstrittene Einigung im Ampel-Haushaltsstreit (S.12)

  • Finanzinvestoren wollen zugreifen

    Diese Kaufhauskette könnte trotz schwächelnder Geschäfte bald den Besitzer wechseln (S.19)
  • Die Zinsen sagen leise Servus

    Die Zinsangebote sind 2023 kräftig gestiegen, mit Senkungen durch die Zentralbank werden sie bald wieder fallen. Das müssen Sparer zu Tages- und Festgeld jetzt wissen (S.24)
  • Comeback oder weg?

    So wie sich kaum jemand mehr für die Viruslast im Abwasser interessiert, sind auch die meisten Aktiengewinner der Pandemie in Vergessenheit geraten. Kann es nach dem Crash der Stay-at-Home-Aktien wieder eine Renaissance geben? (S.42)

Weitere Ausgaben

Alle Ausgaben ansehen